15-Jähriger Radfahrer angefahren – Autofahrerin fährt weiter

In Erfurt ist am Montagnachmittag ein junger Radfahrer angefahren worden. Die Autofahrerin wartete nicht auf die Polizei und fuhr davon. (Symbolfoto)
In Erfurt ist am Montagnachmittag ein junger Radfahrer angefahren worden. Die Autofahrerin wartete nicht auf die Polizei und fuhr davon. (Symbolfoto)
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
  • 15-Jähriger Radler in Erfurt angefahren
  • Junger Radfahrer bricht sich bei Unfall den Arm
  • Autofahrerin erkundigt sich kurz und fährt weiter

Bereits am vergangenen Montag hat sich ein 15 Jahre alter Radfahrer bei einem Unfall den Arm angebrochen. Er wurde beim Abbiegen von einer Frau angefahren, die nach kurzer Nachfrage einfach weiter fuhr.

Autofahrerin fährt Radfahrer in Erfurt an

Wie die Polizei in einer Meldung am Mittwoch schreibt, war der Teenager am Montag gegen 16.15 Uhr auf der Friedrich-Engels-Straße Richtung Eislebener Straße unterwegs. Auf Höhe der Bebelstraße wollte der junge Radfahrer nach links abbiegen. Just in diesem Moment überholte eine Frau in einem viertürigen, dunkelblauen Auto und stieß mit dem Jungen zusammen. Sie fragte noch kurz nach dem Befinden und fuhr dann – ohne Angaben zu ihrer Person zu machen – davon.

Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Jetzt sucht die Polizei die Autofahrerin. Auch Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. Wer Angaben zum Unfall machen kann, soll sich bitte bei der Polizeiinspektion Erfurt Nord unter der (0361) 78 400 melden.

CATL: 1000 Jobs für Thüringen, Milliarden-Auftrag von BMW

Thüringen könnte vom wachsenden Markt der E-Autos profitieren. (Symbolbild)
Thüringen könnte vom wachsenden Markt der E-Autos profitieren. (Symbolbild)
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Der Markt für E-Autos wächst rasant, entsprechend groß ist der Bedarf an Batterien. Der chinesische CATL-Konzern baut nun auch in Europa Batteriezellen - in Thüringen. Dank des Milliarden-Auftrags eines deutschen Autobauers ist der Anfang gemacht.

Mehr lesen