Veröffentlicht inErfurt

Erfurter Hauptbahnhof lahmgelegt: Polizei und Spürhund im Einsatz

Suchhund
Bei der Durchsuchung des riesigen UKJ-Komplexes helfen auch Spürhunde der Polizei mit. Am Dienstag (17.10.2017) war eine Bombendrohung am Uniklinikum Jena eingegangen. Foto: Martin Kappel
  • Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Erfurt
  • Herrenloser Rucksack gefunden
  • Behinderungen von Straßenbahn- und Zugverkehr

Ein herrenloser Rucksack, aus dem ein Kabel herausragte, hat am Mittwoch am Erfurter Hauptbahnhof zu einem Polizeieinsatz und zu erheblichen Störungen im Zug- und Straßenbahnverkehr gesorgt. Der Rucksack sei vor einem Fahrkartenautomaten in einer Bahnunterführung gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin.

Erfurter Hauptbahnhof großräumig abgesperrt

Ein Sprengstoffhund habe zunächst nichts Verdächtiges erschnüffelt. Spezialisten des Landeskriminalamtes, die den Rucksack untersuchen sollen, seien angefordert worden. Der Bahnhof wurde großräumig abgesperrt. Kurze Zeit später ist der Besitzer jedoch erschienen und konnte Entwarnung geben: Im Rucksack befand sich lediglich ein Laptop, dessen Ladekabel herausschaute.

Verkehrsbehinderungen am Erfurter Hauptbahnhof wegen herrenlosem Gepäckstück

Der Straßenbahn- und der Zugverkehr wurden zunächst eingestellt. Wie die Erfurter Verkehrsbetriebe via Twitter mitteilten, wurden Sperrungen und Umleitungen nach etwa einer Stunde um 15 Uhr wieder aufgehoben.