Vorsicht! Gewalttätiger Messerstecher noch in Erfurt vermutet

Polizei sucht in Erfurt mit Hubschrauber nach Geiselnehmer

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Donnerstag (26.07.2018) nach einem Mann gesucht, der seine Ex-Freundin entführt und einen Passanten niedergestochen haben soll.

Beschreibung anzeigen
  • Gewalttätiger Messerstecher noch in Erfurt vermutet
  • Polizei sucht weiter mit Großaufgebot
  • Bevölkerung soll weiterhin Vorsichtig sein

Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Messerstecher geht die Polizei davon aus, dass sich der als gewalttätig eingestufte 41-Jährige vermutlich noch in Erfurt aufhält. Das teilte die Landeseinsatzzentrale am Freitagmorgen mit. Mit einem Großaufgebot fahnden die Beamten seit Donnerstagmorgen nach dem Mann.

Fotos vom Polizeieinsatz: Geiselnehmer und Messerstecher auf der Flucht in Erfurt

Polizei warnt ausdrücklich vor Täter

Zuvor sagte ein Sprecher in der Nacht, es gebe einzelne Hinweise aus der Bevölkerung, aber keine konkrete Spur. Die Beamten warnten ausdrücklich vor Mann. Er sei äußerst aggressiv, gewalttätig und trage möglicherweise Waffen bei sich.

Messerstecher noch in Erfurt

Der Mann soll am frühen Donnerstagmorgen seine Ex-Freundin in der Landeshauptstadt Thüringens als Geisel genommen haben. Während der Flucht in Erfurt stach er mit einem Messer auf einen 24 Jahre alten unbeteiligten Passanten ein. Der junge Mann musste operiert werden. Die 34 Jahre alte Geisel konnte später von Einsatzkräften befreit werden. Sie wurde laut Polizei leicht verletzt.

Polizei Erfurt startet Öffentlichkeitsfahndung

UPDATE: Der Mann ist gefasst.