FC Rot-Weiß Erfurt müht sich ab in Halberstadt

Mit viel Glück hat der FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 gegen Germania Halberstadt gewonnen. (Symbolfoto)
Mit viel Glück hat der FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 gegen Germania Halberstadt gewonnen. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • FC Rot-Weiß Erfurt siegt auswärts gegen Germania Halberstadt
  • RWE kann knappe 1:0-Führung über die lange Distanz halten
  • Gastgeber spielten jedoch den schöneren Fußball

Mit viel Glück hat der FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 gegen Germania Halberstadt gewonnen. Die Thüringer boten besonders in der zweiten Halbzeit den 1099 Zuschauern im Friedensstadion eine dürftige Leistung. Halberstadt konnte daraus jedoch über 90 Minuten keinen Profit schlagen.

Germania Halberstadt macht Rot-Weiß Erfurt das Leben schwer

Bei tropischen Temperaturen startete die Partie schwungvoll. Halberstadt überraschte die RWE-Abwehr mit weiten Einwürfen und hielt die Landeshauptstädter von ihrem Tor fern. Nach rund zehn Minuten verflachte die Partie. Erst das 1:0 durch Andis Shala in der 23. Minute weckte die Gemüter. Eine Ecke von der linken Seite drückte der Stürmer zu seinem zweiten Saisontor über die Linie. Danach kontrollierte Erfurt die Partie, ließ Halberstadt aber durch Fehler im Aufbauspiel immer wieder zu Chancen kommen.

Erfurt steht tief, Halberstadt spielt Fußball

In der zweiten Halbzeit verlegte sich Erfurt ausschließlich aufs Kontern. Halberstadt war die klar aktivere Mannschaft, versuchte spielerisch zu Chancen zu kommen. Besonders die weiten Einwürfe sorgten immer wieder für Gefahr. Mit viel Glück und einem guten Lukas Cichos im Tor verhinderten die Erfurter den Einschlag. Sehr zur Freude der mitgereisten 500 Erfurter Fans pfiff der Schiedsrichter die Partie überpünktlich ab. Mit sieben Punkten bleibt Erfurt auf dem zweiten Tabellenplatz.