Sorge um lebensmüdes Kind: Video-Dreh löst Polizei-Einsatz aus

Ein Junge wollte in Erfurt seine Karriere vorantreiben, sorgte damit jedoch für einen Polizeieinsatz. (Symbolfoto)
Ein Junge wollte in Erfurt seine Karriere vorantreiben, sorgte damit jedoch für einen Polizeieinsatz. (Symbolfoto)
Foto: Imago/Pictureteam
  • Zeuge beobachtet in Erfurt vermeintlich betrunkene Person in Gefahr
  • Polizei rückt aus

Ein besorgter Erfurter hat im Stadtteil Melchendorf am Dienstagabend die Polizei alarmiert. Er habe beobachtet, wie eine vermeintlich betrunkene Person immer wieder auf die Straße sprang. Die herbeigerufenen Beamten trafen jedoch weder eine betrunkene, noch lebensmüde Person an, wie es im Polizeibericht heißt.

Kind tanzt auf Straße in Erfurt

Ein zehn Jahre alter Junge wollte offenbar seine Musikkarriere vorantreiben und drehte dafür mit seinem Handy ein Musikvideo, das er online stellen wollte. Dafür habe er auch teilweise auf der Straße getanzt, teilte die Polizei mit. Ganz vorbildlich habe er dabei jedoch niemanden im Straßenverkehr gefährdet. Der Jungmusiker hat sich seine erste Schlagzeile in der Presse aber wohl eher anders vorgestellt.