Veröffentlicht inErfurt

Neues Stadtraumkonzept startet: Kampf um Parkplätze in Erfurt beginnt

Parken Erfurt
Foto: Florian Dobenecker
  • Neues Parkraumkonzept tritt in Erfurt in Kraft
  • Zusätzliche Anwohner-Parkbereiche ausgewiesen
  • Sämtlich Bewohner-Parkplätze für Besucher nutzbar
  • Hundert neue Parkautomaten aufgestellt

Ab Samstag 0 Uhr sind die Automaten scharf. Das neue Parkraumkonzept für Erfurt startet. Im Zuge des neuen Stadtraumkonzeptes werden ab diesem Wochenende neue Anwohner-Parkgebiete im Bereich der östlichen Brühlervorstadt hinzukommen. Ab Samstag brauchen Erfurter im Bezirk Bonifaciusstraße/Wilhelm-Külz-Straße sowie im Bezirk Bonemilchstraße einen Anwohnerparkausweis.

Karte: Das sind die neuen Parkgebiete in Erfurt

Neues Parkraumkonzept tritt in Erfurt in Kraft

Doch das ist nicht alles. Hinzu kommt, dass Besucher und Pendler von nun an ihre Autos auch in Bewohner-Parkgebieten abstellen können – und natürlich dafür Geld bezahlen müssen. Hierfür hat die Stadt Erfurt in den vergangenen Monaten 60 neue Parkscheinautomaten aufgestellt. Bis zum Jahresende sollen 40 weitere Automaten in Anwohner-Parkquartieren positioniert werden.

Über ein drittel mehr kostenpflichtige Parkplätze

Mit den 36 bereits bestehenden werden bis Ende des Jahres demnach 136 Parkautomaten für etwa 1000 Parkplätze in der Innenstadt Geld fordern. Das seien laut Alexander Reintjes, Leiter des Erfurter Tiefbauamtes, knapp über ein Drittel mehr kostenpflichtige Parkplätze als zuvor.

Anwohner brauchen schleunigst Parkausweis

Doch was heißt das für die Anwohner? „Rein praktisch bedeutet das: Bewohner der betroffenen Gebiete sollten sich jetzt schnellstens, so denn sie ein Auto haben, beim Tiefbau- und Verkehrsamt einen Bewohner-Parkausweis ausstellen lassen“, verkündet die Stadt Erfurt. Wer sein Auto ohne besagte Genehmigung oder einem gekauften Parkschein sein Auto abstellt, muss mit einem Verwarngeld rechnen, das die eigens für die Parkraumüberwachung neu eingestellten Ordnungsamts-Mitarbeiter ausstellen werden.

So verändert sich die Parkordnung in Erfurt:

So waren die Parkgebiete vorher aufgeteilt.
Neue Parkraumordnung.
So waren die Parkgebiete vorher aufgeteilt.

Zwei Wochen Karenzzeit für alle Parker

Doch keine Angst: Wem jetzt schon bange wird, weil er sich noch nicht um einen Anwohner-Parkausweis gekümmert hat, dem sei gesagt: „In den kommenden zwei Wochen werden die Mitarbeiter des Bürgeramtes noch Toleranz zeigen und die Verstöße nicht ahnden, sondern die Fahrzeughalter mit einem Hinweis auf die neue Situation aufmerksam machen“, heißt es weiter.

Neue Parkgebühren für Erfurter Innenstadt

Im Zuge der Neustrukturierung des Parkraumes hat die Stadt auch neue Parkgebühren für die Innenstadt beschlossen. Die Gebühren für das Parken werden wie gehabt zeitlich gestaffelt. Im gesamten Altstadtbereich müssen die Menschen von nun an je angefangene Stunde 1,50 Euro bezahlen. Zudem wird ein Shopping-Ticket (4 Stunden) für 5 Euro sowie ein Tagesticket (24 Stunden) für 10 Euro angeboten. Die Mindestparkgebühr startet bei 25 Cent.