Am Boden liegend verprügelt - 26-Jähriger schwer verletzt

In Erfurt ist ein Mann vor der Thüringenhalle brutal zusammengeschlagen worden. (Symbolbild)
In Erfurt ist ein Mann vor der Thüringenhalle brutal zusammengeschlagen worden. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • 26-Jähriger bei Schlägerei in Erfurt schwer verletzt
  • 20-Jähriger schlägt auf am Boden liegendes Opfer ein
  • Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

Bei einer Schlägerei in Erfurt ist ein 26 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten zunächst mehrere Männer am Sonntag auf dem Parkplatz vor der Thüringenhalle in Streit, in dessen Verlauf ein 31-Jähriger den fünf Jahre Jüngeren mit einem Faustschlag zu Boden streckte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

26-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen in Erfurt

Auf das am Boden liegende Opfer habe dann ein 20-Jähriger weiter eingeprügelt, so dass es schwere Kopfverletzungen erlitt. Der 26-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, der 20 Jahre alte Angreifer vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags eingeleitet. Warum es zu dem Streit kam und wie viele Personen insgesamt beteiligt waren, war zunächst noch unklar.