70-Jährige bittet bei Polizei um Asyl – mit Drogen im Gepäck

Eine 70-Jährige wollte bei der Polizei in Erfurt einen Asylantrag stellen, brachte allerdings Drogen mit. (Archivfoto)
Eine 70-Jährige wollte bei der Polizei in Erfurt einen Asylantrag stellen, brachte allerdings Drogen mit. (Archivfoto)
Foto: Michael Frömmert
  • Familie will in Erfurt Asylantrag stellen
  • Drogen bei 70-Jähriger gefunden

Bei einer 70 Jahre alten Frau aus Afghanistan hat die Polizei 130 Gramm Drogen gefunden. Sie war mit ihrer Familie am Montag zu einer Dienststelle der Bundespolizei in Erfurt gekommen, um einen Asylantrag zu stellen. Bei der routinemäßigen Identitätsfeststellung fanden die Beamten fünf Tütchen mit der Droge Khat, wie die Behörde am Dienstag mitteilte.

Strafverfahren gegen 70-Jährige in Erfurt

Gegen die 70-Jährige läuft nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Schutzersuchen der Familienmitglieder wurden von der Bundespolizei an die zuständigen Stellen weitergeleitet.