Sinnlose Attacke auf Bus in Erfurt: Steinewerfer gesucht

Der Fahrer des Busses musste eine Vollbremsung hinlegen. (Archivbild)
Der Fahrer des Busses musste eine Vollbremsung hinlegen. (Archivbild)
Foto: Michael Frömmert
  • Sinnlose Attacke gegen Bus
  • Radfahrer schmeißt mit Stein
  • Fahrer legt Vollbremsung hin

Aus heiterem Himmel hat ein Radfahrer einen faustgroßen Stein auf einen fahrenden Linienbus in Erfurt geworfen. Jetzt sucht die Polizei den verantwortungslosen Steinewerfer.

Stein gegen Busscheibe

Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, fuhr der vollbesetzte Linienbus am Montagmittag auf der Thälmannstraße in Richtung Leipziger Platz, als der Busfahrer einen Radfahrer bemerkte, der neben dem Bus fuhr. Plötzlich warf der Radfahrer einen etwa faustgroßen Stein gezielt auf die Frontscheibe des Busses.

--------------------------

Mehr Themen:

--------------------------

Der 45-jährige Busfahrer legte eine Vollbremsung hin. Zum Glück wurde niemand bei dem Manöver verletzt. Der Radfahrer konnte sich unterdessen unerkannt aus dem Staub machen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 2.000 Euro.

Zeugen gesucht

Der Steinewerfer wird wie folgt beschrieben:

  • 1,80 m groß
  • schlank
  • etwa 25 Jahre alt
  • dunkelblonde Haare
  • dunkel bekleidet

Sein Fahrrad hatte auffällig breite Reifen. Die Polizei fragt nun "Wer hat den Vorfall beobachtet?" Hinweise nehmen die Beamten unter der Vorgangsnummer 05-036904, Telefonnummer 0361/78400 entgegen. (mvg)