Fahranfängerin setzt sich betrunken hinters Steuer und baut folgenschweren Unfall

Eine 19 Jahre alte Fahrerin hat in Erfurt einen folgenschweren Unfall gebaut. Sie hatte 1,2 Promille intus. (Symbolbild)
Eine 19 Jahre alte Fahrerin hat in Erfurt einen folgenschweren Unfall gebaut. Sie hatte 1,2 Promille intus. (Symbolbild)
Foto: Imago/Kamera24
  • Unfall in Erfurt
  • Auto kracht gegen Ampelmast und überschlägt sich
  • Drei Personen verletzt
  • Fahrerin betrunken

Erfurt. Eine betrunkene Fahranfängerin hat in Erfurt einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 19-Jährige am Sonntagmorgen in einer Kurve in der Arnstädter Straße die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Das Auto schleuderte gegen einen Ampelmast, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Ampelmast kracht auf weiteres Auto

Insgesamt saßen vier Menschen in dem Wagen. Der Ampelmast fiel bei dem Unfall um und stürzte auf ein anderes Auto. Dessen Fahrer blieb unverletzt. Bei der Fahranfängerin wurde ein Atemalkoholwert von 1,2 Promille gemessen. Ihren Führerschein, den sie vor nicht mal einem Jahr ausgestellt bekommen hatte, ist sie vorerst los. An dem von ihr gesteuerten Wagen - einem Elektroauto - entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro. (dpa, aj)