Tückisches Bahngleis: Radfahrer bricht sich in Erfurt mehrere Knochen

Schwere Verletzungen hat sich ein junger Mann heute Morgen auf der Hohenwindenstraße in Erfurt beim Sturz von seinem Fahrrad zugezogen. (Archivbild)
Schwere Verletzungen hat sich ein junger Mann heute Morgen auf der Hohenwindenstraße in Erfurt beim Sturz von seinem Fahrrad zugezogen. (Archivbild)

Erfurt. Ein 18-Jähriger ist in Erfurt mit seinem Fahrrad in die Gleise einer stillgelegten Bahnstrecke an der Hohenwindenstraße geraten und gegen eine Bordsteinkante gestürzt.

Er zog sich bei dem Unfall am Freitagmorgen auf dem Weg zu seiner Ausbildungsstätte mehrere Knochenbrüche zu, wie die Polizei mitteilte. Demnach verliefen die Gleise schräg über die Straße.

Der junge Mann trug keinen Helm. Er kam in ein Krankenhaus. (dpa)