Erfurt: Männer lauern Frau im Dunkeln vor der Haustür auf

Es ist bereits der zweite Raub innerhalb zweier Tage, bei dem Unbekannte in der Erfurter Innenstadt im Schutze der Dunkelheit zugeschlagen haben sollen. (Symbolbild)
Es ist bereits der zweite Raub innerhalb zweier Tage, bei dem Unbekannte in der Erfurter Innenstadt im Schutze der Dunkelheit zugeschlagen haben sollen. (Symbolbild)
Foto: Lutz Stallknecht/pixelio.de, 2019 Geobasis-DE/BKG, Google
  • Wieder ein gewalttätiger Überfall in Erfurt
  • Frau direkt vor der eigenen Haustür ausgeraubt
  • Nach diesen Männer sucht die Polizei

Erfurt. Eine 41 Jahre alte Frau ist am Donnerstagabend in der Erfurter Innenstadt direkt vor ihrer Haustür in der Neuwerkstraße überfallen worden. Sie war gerade auf dem Heimweg, als sich an der Treppe zu ihrer Haustür die zwei Männer näherten. Sie schlugen zu.

Überfall in Erfurt: Räuber flüchten in Richtung Juri-Gagarin-Ring

Wie die Polizei mitteilte, flüchteten die Unbekannten in Richtung Juri-Gagarin-Ring und konnten trotz sofortiger Fahndung nicht gefasst werden. Sie hatten der Frau ihre Handtasche entrissen, nachdem sie auf sie eingeschlagen hatten. Ihre Beute: mehrere Tausend Euro Bargeld, ein Handy und Ausweispapiere.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben

  • Einer war etwa 1,80 Meter groß, der andere etwas kleiner
  • Beide seien von kräftiger Statur
  • Der Größere trug eine schwarze Mütze, eine dunkle Strickjacke und hatte ein Tuch über das Gesicht gezogen
  • Der andere Mann trug dunkle Kleidung und hatte die Kapuze seiner Jacke über den Kopf gezogen
  • Die Räuber werden auf etwa 30 bis 35 Jahre geschätzt.

Nun fragt die Polizei: Wer hat die Tat gegen 19.45 Uhr in der Neuwerkstraße beobachtet oder kann Hinweise zu den Tätern gegen? Zeugen werden gebeten, sich an die Nummer (0361) 784 00 zu wenden.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Zweiter Raub in Erfurt

Es ist bereits der zweite Raub innerhalb zweier Tage, bei dem Unbekannte in der Erfurter Innenstadt im Schutze der Dunkelheit zugeschlagen haben sollen. Der erste ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag in der Bahnhofstraße (Hier klicken für den Bericht). (aj)