Erfurt-Fans tauchen Chemnitzer Kurve in Rot-Weiß – der Verein zeigt sich ganz gerührt

Die Fans des Rot-Weiß Erfurt haben ihren Verein beim Auswärtsspiel unterstützt. (Symbolbild)
Die Fans des Rot-Weiß Erfurt haben ihren Verein beim Auswärtsspiel unterstützt. (Symbolbild)
Foto: Imago / Pitcure Point

Der Fußballverein Rot-Weiß Erfurt zeigte sich drei Tage nach der Niederlage (0:2) gegen den Chemnitzer FC bei Twitter ganz gerührt. Der Verein bedankte sich dort bei den Fans für die tolle Unterstützung.

Die Fans von Rot-Weiß Erfurt tauchten den Auswärtsblock beim Spiel am vergangenen Montag komplett in Rot-Weiß. In dem Schriftzug war ganz groß Erfurt zu lesen. Außerdem soll das Logo der „Steigerwaldkurve“ zu sehen gewesen sein.

Rot-Weiß Erfurt: Fans verwandeln den Auswärtsblock in einen rot-weißen Fan-Block

„Auch wenn der sportliche Erfolg im Jahr 2019 zunächst ausblieb, reisten auch diesmal ca. 900 RWE-Fans nach Chemnitz, um die Mannschaft 90 Minuten mit lautstarken Fangesängen zu unterstützen. Und das an einem Montagabend!“, schreibt der Verein stolz in einer Mitteilung am Donnerstag.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frauen-Frust: Serien-Täter überzieht eine ganze Region

Miss Thüringen: Deshalb wollte sie eigentlich nur Dritte werden

• Top-News des Tages:

A38 bis tief in die Nacht gesperrt: Kran birgt 24-Tonnen-Fracht


Jena-Trainer Kwasniok entschuldigt sich bei einem Jungen – das ist der Grund

-------------------------------------

Auch Insolvenzverwalter Volker Reinhardt fügt hinzu: „Ich habe am Montag hautnah miterleben dürfen, wie großartig die Unterstützung der Fans ist. Die kreative Choreographie und die lautstarken Fangesänge zeigen uns, wofür wir jeden Tag im Hintergrund arbeiten!“

Insgesamt sollen laut Verein bisher knapp über 6500 Fans mit zu den Auswärtsspielen gefahren sein. (js)