Hochhäuser für Erfurt – in ein paar Jahren erkennst du die Stadt nicht wieder

Der Tower Ost (links) und der Tower West sollen künftig in der ICE-City an der Stauffenbergallee nahe des Hauptbahnhofs Erfurt in die Höhe ragen.
Der Tower Ost (links) und der Tower West sollen künftig in der ICE-City an der Stauffenbergallee nahe des Hauptbahnhofs Erfurt in die Höhe ragen.
Foto: winkelmüller architekten mit Machleidt, Städtebau + Stadtplanung und sinai Landschaftsarchitekten

Erfurt. Thüringens Landeshauptstadt Erfurt ist ein ein paar Jahren wohl nicht mehr wiederzuerkennen. Zumindest rund um den Bereich von Hauptbahnhof und Stauffenbergallee. Denn dort sollen in der sogenannten ICE-City künftig Hochhäuser in den Himmel ragen. Für einen der Tower gibt es jetzt konkrete Pläne. Doch es ist nicht das einzige großangelegte Vorhaben.

Hochhäuser für Erfurt: Tower für die ICE-City

Neben dem neuen Prizeotel, das derzeit am Hauptbahnhof entsteht, soll in Zukunft der sogenannte "Tower West" gebaut werden. 50 Meter wird er in die Höhe ragen. Nun ist auch klar, wer in das Gebäude ziehen will.

Die Atlantic Hotel Gruppe hat den Zuschlag für das Projekt bekommen, wie die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) Thüringen nun bekannt gab.

Atlantic will mit Hotel in Erfurter Hochhaus ziehen

Atlantic – mit Sitz in Bremen – will in dem neuen Erfurter Hochhaus ein Vier-Sterne-Plus-Hotel unterbringen. Laut LEG sind auch Tagungs- und Konferenzräume vorgesehen. Die Investoren wollen außerdem Büros und gastronomische Angebote im Tower West unterbringen.

Vorher-Nachher am Gera-Flutgraben – so wird die ICE-City den Blick auf Erfurt verändern:

Blick von der Schmidtstedter Brücke auf den Gera-Flutgraben an der Stauffenbergallee in Erfurt heute.
Zwei Hochhäuser sind für die ICE-City Erfurt geplant. In den Tower West (rechts) soll ein Atlantic-Hotel ziehen.
Blick von der Schmidtstedter Brücke auf den Gera-Flutgraben an der Stauffenbergallee in Erfurt heute.

Unklar ist noch, wann die ersten Gäste im Atlantic Erfurt übernachten können. LEG-Sprecher Holger Wiemers verwies gegenüber Thüringen24 darauf, dass zwischen allen Partnern zahlreiche Abstimmungen nötig sind, bevor ein konkreter Zeitraum genannt werden kann. Dazu müsse noch ein Bebauungsplan von der Stadt aufgestellt werden, einen architektonischen Wettbewerb werde es wohl auch noch geben. In einem Image-Film für die ICE-City ist zumindest die Rede davon, dass der Tower West ab 2020 realisiert werden könnte.

Tower an der Stauffenbergallee wohl in den 20ern

Für das andere Hochhaus – den 60 Meter hohen Tower Ost – auf der gegenüberliegenden Seite der Stauffenbergallee ist ein Beginn nicht vor 2022 angepeilt. Konkrete Pläne für dieses Gebäude nannte die LEG am Dienstag nicht.

Image-Film zur ICE-City Erfurt

Deutsche Bahn will zentralen Büro-Standort in Erfurt schaffen

Allerdings für zwei andere Vorhaben in der ICE-City Erfurt. So will die Deutsche Bahn hier einen Bürokomplex hochziehen, in dem 500 Mitarbeiter aus verschiedenen DB-Gesellschaften an einem zentralen Standort zusammengeführt werden.

-----------------------

Mehr zum Thema:

-----------------------

Parkhaus für neue Gebäude in ICE-City Erfurt

Von der Bahn hat die LEG mittlerweile außerdem ein gut 4700 Quadratmeter großes Grundstück gekauft. Auf ihm soll ein Parkhaus für die Tower und andere Gebäude entstehen.

Insgesamt will die Landesentwicklungsgesellschaft nach eigenen Angaben in den kommenden Jahren etwa 30 Hektar Fläche kaufen, damit später nahe der Bahnanlagen Gewerbeflächen, Wohnungen und Grünanlagen für einen neuen Stadtteil entstehen können.