Thüringen-Park in Erfurt will expandieren – mit Sex-Shop, Tieren und Mode

Für den Thüringen-Park in Erfurt gibt es Erweiterungspläne. (Archivfoto)
Für den Thüringen-Park in Erfurt gibt es Erweiterungspläne. (Archivfoto)
Foto: Imago / Photo2000

Erfurt. Gerade machte der Thüringen-Park in Erfurt durch eine Mäuse-Plage von sich reden, jetzt gibt es bessere Nachrichten rund um das Einkaufszentrum. Das Shopping-Center will sich vergrößern: mit Sex-Shop, Zoo-Laden und Mode über Mode. Das gehe aus einem Gutachten hervor, das der Stadt nun vorliege, wie die Thüringer Allgemeine am Mittwoch berichtete.

Thüringen-Park in Erfurt bekommt neue Geschäfte

Demnach könnte sich der Thüringen-Park in Erfurt-Gispersleben um 7500 Quadratmeter erweitern. Auf der Fläche sollen dann neue Geschäfte angesiedelt, aber auch die vorhandenen Läden vergrößert werden.

Während dem Lebensmittel-Areal nur schlappe 100 zusätzliche Quadratmeter zugesprochen werden, gewinnt der Bekleidungs-Bereich wohl etwa 3500 Quadratmeter neue Fläche. Ein Erotik-Geschäft würde das Sortiment im Thüringen-Park auf delikate Weise erweitern.

Voraussichtlich. Denn beschlossene Sache sind die Überlegungen noch nicht.

Mehr Berichte aus Erfurt

Laut TA-Bericht liege bereits ein Gutachten über die Expansions-Pläne des Thüringen-Parks vor. Am 12. März (18 Uhr) soll im Stadtrat öffentlich darüber diskutiert werden.

Das Gutachten wurde vom Rathaus in Auftrag gegeben und vom Thüringen-Park bezahlt. Es soll unter anderem nachweisen, dass mit den Plänen des Thüringen-Parks nur wenig Umsatz aus dem Zentrum von Erfurt abgezogen wird und somit die Händler dort nicht gefährdet werden. (aj, maf)