Bachstelze in Erfurt: TV-Köchin Maria Groß mit neuer Gastro-Idee – das steckt dahinter

Jetzt, wo die Bachstelze in Erfurt-Bischleben bereits auf Laufkundschaft und Biergarten verzichtet, muss anderswo Bewegung her. (Archivbild)
Jetzt, wo die Bachstelze in Erfurt-Bischleben bereits auf Laufkundschaft und Biergarten verzichtet, muss anderswo Bewegung her. (Archivbild)
Foto: Imago/Viadata

Erfurt. TV-Köchin Maria Groß hat im Frühjahr wieder die Pforten ihres Restaurants Bachstelze in Erfurt geöffnet – und die Sterneköchin hat ein neues Konzept aufgetischt.

Bachstelze in Erfurt hat wieder geöffnet: Ohne Biergarten aber mit neuem Konzept

Jetzt, wo die Bachstelze in Erfurt-Bischleben bereits auf Laufkundschaft und Biergarten verzichtet, muss anderswo Bewegung her. Maria Groß hat einen „Sonntagsklub“ ins Leben gerufen. Zwölf Mal im Jahr – an jedem zweiten Sonntag im Monat – sollen die Events stattfinden.

Gäste sollen dann im „Sonntagsklub“ ihre Seele baumeln lassen: bei Soulfood, Softeis und Kuchen oder aber BBQ und Drinks. Jeden Klubtag umrahmen verschiedene Musik- und Kunst-Veranstaltungen, kündigt Maria Groß auf ihrer Website an. Zehn Euro soll der Eintritt kostet für Ausflugsgäste kosten. Davon käme die Hälfte einer regionalen Kindereinrichtung zugutekommen. (Für Studenten, Schüler, Azubis, Handwerker und Gastronomie-Mitarbeiter ist der Eintritt frei.)

------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------

Zuletzt war die Fernsehköchin Maria Groß in den Schlagzeilen, nachdem sie mit ihrem Bachstelze im Erfurter „Hygiene-Pranger“ aufgetaucht war.

In der Folge trat Maria Groß als Erfurt-Botschafterin zurück. Ihr Vertrauen in die Wirksamkeit rechtsstaatlicher Prozesse sei geschwunden, erklärte die Thüringer Sterneköchin.

>> HIER findest du mehr Infos zur Bachstelze und den Sonntagsklubs.

(aj, maf)