„Shopping Queen“ in Erfurt: Blutiger Unfall bei den Dreharbeiten

„Shopping Queen“ in Erfurt: Bis zum Rock läuft es noch gut für Kandidatin Christin (29). Doch schon kurz danach verliert Guido Maria Kretschmer die Geduld mit ihr.
„Shopping Queen“ in Erfurt: Bis zum Rock läuft es noch gut für Kandidatin Christin (29). Doch schon kurz danach verliert Guido Maria Kretschmer die Geduld mit ihr.
Foto: VOX- „Shopping Queen“ Scrrenshot

Erfurt. Tag 3 bei „Shopping Queen“ in Erfurt auf Vox: Heute am Start – Christin. Die 29-jährige Altenpflegerin hat einen genauen Plan für ihr Leben. Sie liebt ihren Beruf, pflegt Senioren mit Leidenschaft und kann sich nicht vorstellen, irgendwann mal etwas anderes zu machen. Doch ihre jetzige Aufgabe in der aktuellen „Shopping Queen“-Episode ist es, das perfekte weiße Basic-T-Shirt zu finden und mit dem Gesamtoutfit in Szene zu setzen. Blöderweise fehlt ihr genau da der Plan. Doch von vorne.

Shopping Queen“-Kandidatin: „Ich hab Angst“ - dann fließt das Blut

Die 29-jährige Christin stapelt zu Beginn erst mal tief. „Es waren schon tolle Looks dabei. Jetzt habe ich Angst“, sagt sie zu ihren Mitstreiterinnen am Tisch, bevor ihre Shoppingtour losgeht. Doch ihr Shopping-Tag startet holprig. Denn schon im „Shopping Queen“-Mobil fließt das Blut.

Shoppingbegleitung Tim schneidet sich an einem 500-Euro-Schein

Ihre Shoppingbegleitung Tim schneidet sich an einem 500-Euro-Schein. Autsch! Der Finger hört gar nicht mehr auf zu bluten. Gut, das beide vom Fach sind und ein Pflaster griffbereit haben. Schnell verarztet Christin (29) ihren Kollegen und klebt ein Pflaster auf die Wunde.

Gut verarztet kann es dann zum Shoppen gehen. Kurz nach dem Unfall-Schock entscheidet sich Christin bereits im ersten Geschäft für einen schwarzen Lederrock. Auch Guido ist angetan. Das passende weiße T-Shirt findet sie erst einmal noch nicht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ „Shopping Queen“ in Erfurt: Kandidatin will Guido schmeicheln – seine Reaktion spricht Bände +++

+++ „Shopping Queen“ in Erfurt: Guido Maria Kretschmer provoziert mit Geschmacklos-Vergleich +++

+++ Shopping Queen in Erfurt: Langweiliges Motto für Thüringen? +++

-------------------------------------

Kandidatin fehlt es am Konzept: „Tasche erinnert ans Krankenhaus

Egal. Schuhe sind eh schöner. Doch welcher Fuß-Bekleidung soll es zu dem Bleistiftrock sein? Im Schuhladen ist sich Christin dann total unsicher. Sie entscheidet sich für Stiefeletten und hat noch „verdammt viel Geld“ übrig, so ihre Begleitung.

Trotzdem will sie erst einmal noch eine Clutch mitnehmen oder sogar zwei? Gudio Maria Kretschmer kritisiert die Clutch und das nicht vorhandene Konzept der Kandidatin. „Die Tasche erinnert ans Krankenhaus“, sagt er knallhart.

Guido verliert die Geduld: „Wenn sie diesen Schuh nimmt, bin ich raus

Das hin und her und die mangelnde Entscheidungskraft von Christin (29) geht Guido Maria Kretschmer zunehmend auf die Nerven. „Sie muss schon gucken, dass sie einen Look zusammenbaut“, sagt der Designer mittlerweile sichtlich genervt.

„Auch ihre Shoppingbegleitung muss darauf achten, der findet nur ihren Po knackig“, witzelt Gudio Maria Kretschmer. Doch als sie die Handtaschen doppelt kauft und einen etwas klobigen Schuh aussucht, verliert Guido Maria Kretschmer die Geduld. „Wenn sie diesen Schuh nimmt, bin ich raus“, ruft der Modedesigner entrüstet.

Am Ende landet Christin vorerst mit 34 Punkten auf Platz 3. (mj)