A4 bei Erfurt: Geisterfahrerin gefährdet mit irrem Manöver Menschenleben

Auf der A4 war am Dienstagmorgen eine Geisterfahrerin unterwegs. Glücklicherweise ist bei ihrer Irrfahrt niemand zu Schaden gekommen. (Symbolfoto)
Auf der A4 war am Dienstagmorgen eine Geisterfahrerin unterwegs. Glücklicherweise ist bei ihrer Irrfahrt niemand zu Schaden gekommen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Thomas Eisenhuth

Erfurt. Auf der A4 bei Erfurt ist es am Dienstagvormittag zu mehreren gefährlichen Situationen gekommen, als eine 74-jährige Autofahrerin auf der Autobahn wendete und in den Gegenverkehr geriet.

Sie wollte an der Anschlussstelle Erfurt-Ost auf die A4 in Richtung Dresden auffahren, nahm jedoch die falsche Einfahrt und fuhr in Richtung Frankfurt auf die Autobahn.

Gesiterfahrerin auf der A4: Mehrere gefährliche Manöver von 74-Jähriger

Als sie ihren Fehler bemerkte, drehte sie kurzerhand auf der Autobahn nach links um, wodurch sie etwa 300 Meter dem normalen Verkehr entgegenfuhr.

Mehrere Autofahrer mussten der Falschfahrerin ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schon wieder ein Mädchen verschwunden: Katharina (15) seit 35 Tagen vermisst

Wetter in NRW: Wahnsinn! So warm wird es diese Woche

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) vermisst: Experte hat schlimme Befürchtung

Florian Silbereisen: Fans laufen nach ARD-Show Sturm

-------------------------------------

Die Autobahnpolizei schaffte es, sie zu stoppen

An der normalen Ausfahrt der Anschlussstelle fuhr sie quer über die Fahrbahn und von der Autobahn herunter. Dann nutzte sie die richtige Auffahrt zur A4 Richtung Dresden.

Die Frau wurde später von der Autobahnpolizei gestoppt. Gegen sie wird wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Die Führerscheinstelle wurde ebenfalls über den Vorfall informiert. (db)