Junge Frau aus Erfurt sucht Job auf Ebay – dann wird es schmutzig

Beim Stöbern auf Ebay fand eine Frau aus Erfurt ein zweifelhaftes Stellenangebot. (Symbolfoto)
Beim Stöbern auf Ebay fand eine Frau aus Erfurt ein zweifelhaftes Stellenangebot. (Symbolfoto)
Foto: imago/Schöning

Erfurt. Eine Frau aus Erfurt wollte sich auf Ebay-Kleinanzeigen eigentlich nur nach einem kleinen Nebenverdienst umsehen. Sie wurde auch fündig. Doch was zunächst nach einer harmlosen Stellenausschreibung klang, entpuppte sich als eine klischeehafte Porno-Fantasie.

Frau aus Erfurt meldet sich auf Ebay-Anzeige

Die junge Erfurterin ist Mutter und will ihre Haushaltskasse etwas aufbessern. Das Inserat eines Thüringers kam ihr da wie gelegen: "Putzfee gesucht", titelt er die Anzeige aus Gotha. "Ich suche eine Nette Sie die Interesse hat meine Wohnung zu putzen. Ich bin vor kurzen erst eingezogen und bräuchte hilfe."

Ebay-Kleinanzeigen: Porno-Putzfee in Thüringen gesucht

Daraufhin meldete sich die junge Frau. Zunächst traten beide in Gehaltsverhandlung. Höflich siezt der Nutzer die Interessentin. Auf zehn Euro die Stunde wollten sie sich einigen. Doch dann offenbart er ihr sein eigentliches Interesse: "Würden sie auch etwas freizügig putzen?", fragt er die Erfurterin.

Sie ist deutlich irritiert und würgt das Gespräch ab. "Hä nein Sorry ich habe dann doch kein Interesse", antwortete sie. "Ich habe einen Mann und selbst wenn ich keinen hätte nee danke".

Ebay-Stellenannonce löst Irritationen aus

Auf Facebook postete die junge Mutter am Mittwoch Screenshots der Unterhaltung. Die Anzeige schreie förmlich nach "Achtung Porno-Putzfrau" schreibt ein Kommentatorin. "Da kann man nur noch den Kopf schütteln!", heißt es an anderer Stelle.

Das Inserat ist inzwischen wieder gelöscht. Ob sich tatsächlich eine Fee gefunden hat, die die Wünsche des Nutzers erfüllen wollte, ist nicht bekannt.