Anger Erfurt: Zahl der Verletzten gestiegen – Straßenbahnen fahren wieder nach Plan

Auf dem Anger in Erfurt sind am Samstagmorgen zwei Bahnen zusammengestoßen.
Auf dem Anger in Erfurt sind am Samstagmorgen zwei Bahnen zusammengestoßen.

Erfurt. In Erfurt ist es am Anger - dem Verkehrsknoten für Straßenbahnen - am Samstag zu einem Unfall gekommen. Zunächst wurde von drei Verletzten gesprochen. Mittlerweile hat die Polizei die Zahl nach oben korrigiert. Demnach wurden ein Straßenbahnfahrer und vier Fahrgäste leicht verletzt. Der Straßenbahnverkehr musste umgeleitet werden.

Straßenbahnen auf Anger in Erfurt zusammengestoßen

Wie es zu dem Crash der beiden Straßenbahnlinien kommen konnte, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei war am Vormittag für eine gute Stunde am zentralen Straßenbahnknoten im Einsatz.

Wie die Evag mitteilte wurden die Fahrten der Straßenbahnlinie 3.4 und 6 ab 10 Uhr über die Lutherkirche/SWE umgeleitet. Noch anderthalb Stunden später ist es zu Unregelmäßigkeiten gekommen.

An den Straßenbahnen entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. (aj, dpa)