Polizist wird in Erfurt 150 Meter von Quad-Fahrer mitgezogen

Ein Beamter der Polizei wurde in Erfurt einfach von einem Quad-Fahrer mitgezogen. (Symbolfoto)
Ein Beamter der Polizei wurde in Erfurt einfach von einem Quad-Fahrer mitgezogen. (Symbolfoto)
Foto: Franz-Peter Tschauner / dpa

Erfurt. Beim Versuch, in Erfurt ein Quad zu stoppen, hat sich ein Polizist an dem Fahrer festgeklammert und wurde 150 Meter weit mitgezogen.

Quad in Erfurt kontrolliert – irre Fahrt durch Daberstedt

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sollte der Fahrer des Vierrads am Samstagnachmittag in der Wilhelm-Busch-Straße im Erfurter Stadtteil Daberstedt kontrolliert werden. Doch der 37-Jährige fuhr davon und nahm mehrfach anderen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt.

Polizist springt auf Fahrzeug

In einem Moment, als der Fahrer abbremste, war der Moment des 29-jährigen Ordnungshüters gekommen: Er hielt den Mann fest, doch der Fahrer gab Gas – und zerrte den Polizisten so mit.

Wilde Fahrt in Erfurt endet erst nach 150 Metern

Die Behörde selbst spricht von einer "filmreifen Stuntshow". Der Beamte hielt etwa 150 Meter auf dem Quad aus, dann konnte das Fahrzeug endlich angehalten werden. Der Mann am Steuer wurde daraufhin gefesselt. Der Polizist erlitt leichte Verletzungen.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Der 37-Jährige hatte keinen Führerschein, das Quad war nicht zugelassen und die Kennzeichen war selbstgebastelt, teilte die Polizei mit. Ein Grund für sein irres Fahrverhalten dürfte auch gewesen sein, dass er Drogen zu sich genommen hatte. (maf)