Veröffentlicht inErfurt

Notre-Dame brennt: Gloriosa in Erfurt läutet für Pariser Kathedrale

Glocken Erfurter Dom_Gloriosa
An der dicksten Stelle messen die Wände der Gloriosa 18 Zentimeter. Foto: Ulrike Fröbel

Erfurt. 

Der verheerende Brand von Notre-Dame in Paris erschüttert auch Thüringen. Jetzt geht von der Landeshauptstadt Erfurt ein Signal der Hoffnung nach Frankreich. Die berühmte Gloriosa soll läuten.

Notre-Dame brennt – Gloriosa in Erfurt läutet

Die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt zieht mit ihrem unverwechselbaren Klang die Menschen in Erfurt immer wieder in ihren Bann. Zu Ostern gibt es eine der wenigen Gelegenheiten, sie zu hören.

Dom sendet Zeichen der Verbundenheit mit Paris

Das Läuten an diesem Ostersonntag soll aber nicht nur die Auferstehung Jesu bejubeln, wie es in einer Mitteilung des Bistums Erfurt am Dienstag hieß. Weihbischof Reinhard Hauke hofft, dass der Klang der Gloriosa vom Erfurter Dom – im übertragenen Sinn – auch bis nach Paris hallt. „Wir wollen mit unserer großen Domglocke ein Zeichen der Verbundenheit und der Zuversicht an die Pariser senden, die um ein Haar ihre Kathedrale Notre-Dame verloren hätten.“

Video: So läutet die Gloriosa in Erfurt

Gloriosa erklingt am Ostersonntag

Die Auferstehung sei Kraftquelle christlicher Existenz, sagte Hauke. „Daraus mögen auch die Menschen in Paris Hoffnung ziehen und sich zuversichtlich an den Wiederaufbau ihres Domes machen“, so der Weihbischof.

Die Gloriosa in Erfurt soll am Ostersonntag gegen 10.50 Uhr vor dem feierlichen Hochamt läuten. (maf)