AfD Ortsverband in Thüringen aufgelöst - und das wegen eines ganz bestimmten Mitglieds

Die AfD in Thüringen war mit der Entscheidung eines der Ortsverbände nicht einverstanden. (Symbolbild)
Die AfD in Thüringen war mit der Entscheidung eines der Ortsverbände nicht einverstanden. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt/Friedrichroda. Die AfD in Thüringen hat einen ihrer Ortsverbände im Kreis Gotha aufgelöst, weil dieser ein ehemaliges NPD-Mitglied zur Kommunalwahl aufstellen wollte. Der Landesvorstand habe der Auflösung mehrheitlich zugestimmt, sagte ein Sprecher des Thüringer AfD-Landesverbandes am Dienstag.

Zuvor hatte die "Thüringische Landeszeitung" darüber berichtet. Grund sind laut Sprecher Differenzen zwischen dem Kreisverband Ilmkreis-Gotha und dem Ortsverband Friedrichroda über die Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai.

---------------------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------------------

Demnach sollte ein früheres NPD-Mitglied auf der AfD-Liste für die Stadtratswahl in Friedrichroda stehen. "Der Kreisverband vertrat die Auffassung, dass dies nicht im Interesse der Partei ist. Der Landesverband schloss sich dieser Auffassung an", sagte der Sprecher. (dpa)