Erfurt rätselt: Welche Funktion hat dieses Ding am Domplatz?

Um einen Gegenstand an der Haltestelle auf dem Domplatz in Erfurt dreht sich die Diskussion in einer Facebook-Gruppe.
Um einen Gegenstand an der Haltestelle auf dem Domplatz in Erfurt dreht sich die Diskussion in einer Facebook-Gruppe.
Foto: Michael Frömmert

Erfurt. Ein überdimensionales Reibeisen? Ein Pranger? Einfach nur "teurer Designerscheiß"? Die User auf Facebook rätseln über ein Foto vom Domplatz in Erfurt, das Netz überschlägt sich förmlich mit Lösungsvorschlägen. Doch viele fragen sich: Wozu ist das Ding an der Haltestelle eigentlich gut?

Metallständer am Domplatz in Erfurt wirft Fragen auf

Die Diskussion hat ein Nutzer in der Facebook-Gruppe "Unser <3 Erfurt!" entfacht. Er postete ein Bild von dem Metallgegenstand. Er habe sich schon immer gefragt, was es damit auf sich hat, schreibt er dazu.

Wilde Diskussion zu Foto aus Erfurt auf Facebook

Die ersten Antworten ließen nicht lange auf sich warten. Neben lustig gemeinten Ideen werden auch ernsthafte Absichten bei der Stadt Erfurt vermutet – Windbrecher oder besondere Poller beispielsweise.

Doch mit all dem hat das nichts zu tun. Eine Thüringen24-Nachfrage bei der Stadtverwaltung löst das Rätsel schnell auf.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Stadtverwaltung löst Rästel um Ständer am Domplatz auf

Seit fast 20 Jahren stehen die metallenen und gebogenen Ständer schon am Domplatz, sagt Erfurt-Sprecherin Heike Dobenecker. Sie bestünden aus gebürstetem Edelstahl. Und wozu sind sie da? Dobenecker: "Bei diesen Stadtmöbeln handelt es sich um eine Anlehnmöglichkeit für Personen, die auf die Straßenbahn warten."

Facebook-Nutzer diskutieren munter über Lehnen am Domplatz in Erfurt

Rätsel gelöst! Diese Vermutung hatten übrigens auch einige Kommentatoren unter dem Foto in der Erfurter Facebook-Gruppe – und nahmen das zum Anlass für die eine oder andere spitze Bemerkung:

  • Jochen: "Hab mich da schon mal cool angelehnt..."
  • Michael I: "Kann man sich im Suff wunderbar anlehnen."
  • Michael II: "Das ist ein Rückenkratzer, sehr nützlich wenn es am Rücken juckt"
  • Maik: "Das sind solche Dinger wie an der Tankstelle zum Ausklopfen von Fußmatten. Kann man, während man auf die Bimmel wartet, Jacke und Hose sauberprügeln."
  • Julia: "Also in Nürnberg scheints die dinger auch zu geben, werden aber so gut wie nicht genutzt."
  • Ilona: "Biertisch!"