Lkw-Fahrer sorgt für Notruf-Welle in Thüringen – Großeinsatz auf A71

Freiwillig stieg der Lkw-Fahrer nicht aus. (Symbolbild)
Freiwillig stieg der Lkw-Fahrer nicht aus. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt/Sömmerda. Immer wieder klingelte bei der Polizei das Telefon – schuld daran war aber nur ein einziger Lkw-Fahrer. Die Polizei berichtet, dass der Laster am Mittag anderen Verkehrsteilnehmern auf der A71 aufgefallen war.

Der Lkw schlängelte sich über die Autobahn, so dass einige andere Fahrer ausweichen und abbremsen mussten. Gleich mehrere Streifenwagen versuchten daraufhin, den Lasterfahrer zum Anhalten zu bewegen.

Lkw-Fahrer beschäftigt Polizei im Landkreis Sömmerda

Der 53-Jährige ignorierte aber sämtliche Haltesignale der Polizei und fuhr dann über die B4 in Richtung Nordhausen weiter. Der Polizei gelang es erst in der von Andisleben, den Lkw zu stoppen.

Aus seiner Fahrerkabine aussteigen wollte der Mann aus Litauen nicht, weshalb die Polizisten ihn unter Zwang herausziehen mussten. Der Mann hatte knapp zwei Promille im Atem.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Daher musste er die Fahrzeugschlüssel an die Beamten aushändigen und zur Blutentnahme mitkommen. (ck)