Wahl 2019 in Thüringen: Keine Wahlbenachrichtigung – was nun?

Am 26. Mai stehen in Thüringen nicht nur die Europawahlen an. Doch was, wenn bis dahin die Wahlbenachrichtigung verloren geht? (Symbolfoto)
Am 26. Mai stehen in Thüringen nicht nur die Europawahlen an. Doch was, wenn bis dahin die Wahlbenachrichtigung verloren geht? (Symbolfoto)
Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Thüringens Landeswahlleiter Günter Krombholz hat zur Teilnahme an der Europa- und Kommunalwahl aufgerufen. Auch ohne Wahlbenachrichtigung sei es möglich, seine Stimme abzugeben, betonte Krombholz am Dienstag.

Wahl 2019 in Thüringen: Wahlbenachrichtigung hilfreich aber nicht nötig

«Die Wahlbenachrichtigung ist für den Wahlvorstand zwar hilfreich - zum schnelleren Auffinden des Wahlberechtigten im Wählerverzeichnis - aber für die Teilnahme an der Wahl nicht zwingend notwendig», erklärte Krombholz. Es genüge, sich mit einem Personalausweis oder einem Reisepass auszuweisen.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Wahlen in Thüringen: Wer wird gewählt?

Rund 1,75 Millionen Thüringer können am Sonntag ihre Stimme bei der Wahl zum Europäischen Parlament abgeben. Zeitgleich stehen in Thüringen Kommunalwahlen an, bei denen 8146 Sitze in den Kreistagen, Stadt- und Gemeinderäten zu vergeben sind.

Außerdem werden 42 Bürgermeister in Städten und Gemeinden gewählt - 20 davon als Hauptamtliche. (dpa, aj)