Taxi-Fahrt in Erfurt wird zum echten Albtraum

Eine Taxi-Fahrt in Erfurt hat sich für den Fahrer zu einem echten Albtraum entwickelt. (Symbolbild)
Eine Taxi-Fahrt in Erfurt hat sich für den Fahrer zu einem echten Albtraum entwickelt. (Symbolbild)
Foto: zgt

Erfurt. Ein Taxifahrer hat am Sonntagmorgen in Erfurt einen echten Albtraum erlebt.

Eine Gruppe Männer enterte zunächst das Auto, griff den Fahrer schließlich an und ließ – selbst als er sich in Sicherheit wähnte – einfach nicht von ihm ab.

Pöbelende Meute entert Taxi in Erfurt

Das Taxi sollte in den frühen Morgenstunden mehrere Fahrgäste in der Stadt abholen. Die zeigten sich jedoch nicht von ihrer besten Seite, wie die Polizei es noch harmlos ausdrückt.

Demnach belegten die Fahrgäste erst selbst die vorderen Sitze und forderten den Taxifahrer auf, hinten einzusteigen. Dann weigerten sie sich, das Taxi zu verlassen.

Taxifahrer verletzt – Gruppe randaliert am Auto

Schließlich ging einer der Männer auf den Taxifahrer los und verletzte ihn leicht.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Der Fahrer konnte sich nun endlich in sein Auto flüchten, die Gruppe aber ließ nicht von ihm ab. Bis jemand zu Hilfe kam, randalierten sie an dem Fahrzeug und beschädigten dabei einen Spiegel.

Die Täter ergriffen noch vor dem Eintreffen der Polizei die Flucht. Die Ermittlungen dauern noch an. (aj)