Mann rennt mit Fleischerbeil durch Erfurt – der Grund ist völlig irre

In der Innenstadt in Erfurt sorgte ein bewaffneter Mann für Aufregung. (Archivbild)
In der Innenstadt in Erfurt sorgte ein bewaffneter Mann für Aufregung. (Archivbild)
Foto: Martin Schutt / dpa

Erfurt. Bedrohliche Szenen haben sich in Erfurt in der Innenstadt abgespielt: Mit einem Fleischerbeil bewaffnet lief ein Mann am Dienstagnachmittag mitten durch die Stadt – und das mit einer beunruhigenden Absicht.

Erfurt: Mit Fleischerbeil durch die Innenstadt

Wie die Polizei mitteilte, war der 30-Jährige mit der etwa 30 Zentimeter langen Waffe in der Innenstadt unterwegs zu einem Anwalt. Dort wollte er sich offenbar Rechtsberatung einholen.

Offensiv bedroht habe der Mann mit dem Beil niemanden, hieß es bei der Polizei.

Doch der Grund, weswegen er die Waffe bei sich führte, klingt besorgniserregend.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Mann will sich mit Fleischerbeil in Erfurt schützen

Auf Nachfrage gab er an, er benötige das Beil zum Selbstschutz. Vor wem oder was der sich schützen wollte, blieb allerdings zunächst unklar.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten das Fleischerbeil sicher und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (aj)