Erfurt: Polizei sperrt Gefahrenzone ab und warnt Anwohner – Großeinsatz an Malzfabrik

Ein Großaufgebot war am Mittwochabend in Erfurt im Gefahrguteinsatz.
Ein Großaufgebot war am Mittwochabend in Erfurt im Gefahrguteinsatz.

Erfurt. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst – Einsatzkräfte ohne Ende, die am frühen Mittwochabend in Erfurt am Malzwerk aufgelaufen sind. Ammoniak war unkontrolliert aus einem Tank ausgetreten. Das Gebiet in Ilversgehofen wurde weiträumig geräumt.

Anwohner im Bereich der Rost- und Vollbrachtstraße wurden aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Der Straßenbahnverkehr wurde zeitweise eingestellt.

Erfurt Malzwerk: Ammoniak aus Tank ausgetreten - Ventil war undicht

Insgesamt waren 50 Kammeraden der Berufsfeuerwehr Erfurt im Einsatz. Das Landesamt für Verbraucherschutz / Abteilung Arbeitsschutz wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Großaufgebot an Malzfabrik: Bilder vom Gefahrgut-Einsatz in Erfurt

Das Ventil habe schließlich geschlossen werden können.

------------------------------------

------------------------------------

Messungen der Feuerwehr ergaben, dass keine ernsthafte Gefahr für die Anwohner bestand. Glücklicherweise wurde durch den Zwischenfall niemand verletzt. (aj, dpa)