Radfahrer rollt steilen Weg in Erfurt hinab – dann erleidet er einen schlimmen Unfall

Der Radfahrer war auf einen unwegsamen Waldweg am Rand von Erfurt geraten. (Symbolfoto)
Der Radfahrer war auf einen unwegsamen Waldweg am Rand von Erfurt geraten. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Rainer Weisflog

Erfurt. In unwegsamem Gelände hat sich in Erfurt ein Radfahrer überschlagen. Er landete dabei in einer Senke und verlor das Bewusstein.

Radfahrer stürzt in Erfurt schwer und landet in Senke

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Sonntagnachmittag in Erfurter Stadtteil Windischholzhausen. Dort war der 50-Jährige einen steilen Waldweg hinabgefahren.

Offensichtlich kam er in einer Kurve dann von dem Weg ab, geriet in stark bewachsenes Gelände, wo er sich schließlich überschlug. Laut Polizei landete er bei dem Sturz nach acht Metern in einer Senke.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

55-Jähriger findet bewusstlosen Radfahrer in Erfurt

Vermutlich hatte der Radfahrer noch riesiges Glück. Denn ein 55-Jähriger fand den bewusstlosen und schwer verletzten Mann. Er brachte den Gestürzten in die stabile Seitenlage und konnte die Rettungskräfte aus Erfurt alarmieren.

Gestürzter Radfahrer war betrunken

Der Radfahrer hatte in der Zwischenzeit das Bewusstsein wiedererlangt. Bei seinem Sturz dürfte auch der Alkohol eine gewichtige Rolle gespielt haben: 1,1 Promille wurden bei dem 50-Jährigen gemessen. (maf)