Hauptbahnhof Erfurt: Mann geht mit Flasche auf Polizei los – im Gewahrsam passiert etwas Verrücktes

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: imago images / photothek

Erfurt. Am Samstag hat die Polizei in Erfurt etwas wirklich ungewöhnliches erlebt. Zunächst kontrollierten die Beamten einer Streife der Bundespolizei eine Person auf dem Willy-Brand-Platz vor dem Hauptbahnhof.

Er war den Polizisten aufgefallen, weil er augenscheinlich stark alkoholisiert war. Während die Beamten aus Erfurt den Mann kontrollierten, sprang sein Begleiter von einer Bank aus der Nähe auf.

Poilzei will Mann am Hauptbahnhof Erfurt kontrollieren – dann greift ein anderer an

Er schnappte sich eine leere Bierflasche und setzte zum Schlag gegen einen Polizisten an. Glücklicherweise bekamen weitere ankommende Bundespolizisten dies mit und konnten den Schlag verhindern.

Sie überwältigten den Angreifer und stellten fest, dass auch er stark alkoholisiert war. Er hatte so viel getrunken, dass er während des polizeilichen Gewahrsams einfach einschlief.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Donald Trump will die Hand seiner Frau Melania nehmen – dann macht sie DAS

Fluggast will Tür zur Toilette öffnen – doch er macht einen schwerwiegenden Fehler

• Top-News des Tages:

Helene Fischer: Geheimnis gelüftet! DAS hätte nicht rauskommen sollen

„Fernsehgarten“ im ZDF: Andrea Kiewel nervt TV-Zuschauer - mit diesem Satz

-------------------------------------

Der Rettungsdienst wurde hinzugezogen

Dann wurde er allerdings sogar bewusstlos, sodass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. (db)