Tierische Visite im Klinikum Erfurt: Hund „Kalle“ hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht

Hund Kalle ist ein ausgebildeter Therapiehund. Er begleitet kranke Patienten.
Hund Kalle ist ein ausgebildeter Therapiehund. Er begleitet kranke Patienten.
Foto: Helios

Erfurt. Hund Kalle ist ein ganz besonderes Tier: Der Vierbeiner macht nämlich tierische Visiten im Klinikum Erfurt. Seit 2015 ist er ein ausgebildeter Therapiehund, schmust mit den Patienten und schenkt ihnen Abwechslung zum Stationsalltag.

Hund Kalle begleitet kranke Patienten in Erfurt

Immer an seiner Seite ist dabei sein Frauchen Claudia Friedrich. Sie ist glücklich, dass sie gemeinsam helfen können. „Die Idee, dass mein Hund zur Genesung von Patienten beitragen kann, hat mir sofort gefallen“, erinnert sie sich.

Seit 2012 gehen Claudia und Kalle gemeinsam ihren Weg. Für Claudia ist er ein echter Glücksfall. Denn sie leidet an einer ausgeprägten Tierhaarallergie und musste erst einmal eine Hunderasse finden, die keine Haare verliert., heißt es in einer Mitteilung der Klinik.

Schmusen ist Kalles größte Leidenschaft

Als Kalle dann vor ihr stand, war es Liebe auf den ersten Blick. Und so geht es wohl auch vielen Patienten. Denn Kalle darf sogar manchmal mit ins Bett - wenn es gewünscht ist. Dann wird ein zusätzliches Laken ausgelegt - und es kann losgeschmust werden. Das ist nämlich Kalles größte Leidenschaft. (abr)