Mann will in Erfurt Unkraut entfernen – und setzt alles in Brand

Er wollte seine Einfahrt in Erfurt vom Unkraut befreien. Doch dann uferte es aus. (Symbolbild)
Er wollte seine Einfahrt in Erfurt vom Unkraut befreien. Doch dann uferte es aus. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Ganz ambitioniert wollte ein Mann in Erfurt seine Grundstückseinfahrt von Unkraut entfernen. Doch sein Vorhaben hatte folgenschwere Konsequenzen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 57-Jähriger aus Erfurt-Vieselbach versucht, das lästige Unkraut mit einem Gasbrenner zu entfernen.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Erfurt: Mann will Unkraut mit Feuer bekämpfen und setzt Auto in Brand

Hierbei fing dann plötzlich eine Hecke Feuer, die an das Grundstück grenzte.

Die Flammen griffen über: auf den Wagen seines Nachbarn. Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, stellten die Einsatzkräfte einen Schaden von 35.000 Euro fest.

Den Nachbar wird's freuen. (aj)