Parkplatz-Wut in Erfurt: Bürger erheben schlimme Vorwürfe

In Erfurt sind zurzeit viele Straßen gesperrt oder durch Baustellen blockiert. Die Folgen: Anwohner finden keine Parkplätze – und großer Frust. (Symbolbild)
In Erfurt sind zurzeit viele Straßen gesperrt oder durch Baustellen blockiert. Die Folgen: Anwohner finden keine Parkplätze – und großer Frust. (Symbolbild)
Foto: Fredrik von Erichsen / dpa

Erfurt. Die Anwohner in Erfurt sind sauer! Die Parkplatzsituation ist durch Straßensperren und Bauarbeiten im Rahmen den Bundesgartenschau 2021 (Buga) ohnehin schon angespannt. Bewohner des Blumenviertels in Erfurt erheben jetzt schwere Vorwürfe:

Erfurt: Parkplatz-Wut – Deswegen sind Anwohner zusätzlich sauer

Sowohl im Norden der Stadt, wo die Vorbereitungen für die Buga auf Hochtouren laufen, als auch in der Innenstadt sind zurzeit viele Straßen gesperrt oder durch Baustellen blockiert. Die Folgen: Anwohner finden keine Parkplätze – und parken folglich kreuz und quer.

Auf Facebook wird der Unmut vieler Anwohner laut. Besonders die Baustelle am Petersberg sorge derzeit für Ärger.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-------------------------------------------

"Unzumutbare Wohnsituation, katastrophaler Parkplatznotstand, nichtbegehbare Wege" und zu allem Überfluss soll das Ordnungsamt hier auch noch besonders rigoros gegen Falschparker vorgehen.

"Uns reicht's" – So wollen sich die Bürger wehren

Nun soll eine Bürgerinitiative ins Leben gerufen werden, um gegen die gefühlte Schikane vorzugehen. Die Bürger Initiative Blumenviertel – „Wohn- und Lebensqualität für Erfurts Blumenkinder“ will sich in am nächsten Donnerstag zur Krisensitzung in der Sportlerklause Borntal treffen.