Erfurt lässt Baum fällen – obwohl das eigentlich verboten ist

In Erfurt soll ein mächtiger Baum gefällt werden (Symbolbild).
In Erfurt soll ein mächtiger Baum gefällt werden (Symbolbild).
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
  • Pappel in der Karlstraße soll fallen
  • Baum hat viel Totholz
  • Fällung noch in den Ferien

Erfurt. Eigentlich dürfen derzeit keine Bäume gefällt werden – aber Erfurt macht da eine Ausnahme. Eine mächtige Pappel an der Schule in der Karlstraße soll fallen. Das hat die Stadt Erfurt so entschieden.

Pappel wird in Erfurt gefällt – aus triftigem Grund

Demzufolge ist die Pyramidenpappel schon seit längerer Zeit krank. "Ganze Kronenteile sind bereits abgestorben. Der Baum ist nun bruchgefährdet", so die Stadtverwaltung Erfurt. Daher müsse der Baum jetzt kurzfristig weg.

Einen konkreten Termin nennt die Stadt nicht, aber das Ganze soll noch in den Sommerferien über die Bühne gehen – auch und vor allem, um Anwohner und Schulkinder in Erfurt nicht zu gefährden.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------------

Eigentlich dürfen bis zum 30. September keine Bäume beschnitten oder gefällt werden, schlicht aus Artenschutzgründen. (ck)