Erfurt: Hier streicht die Stadt weitere öffentliche Parkplätze

Die Stadt will öffentliche Parkplätze streichen. Und zwar hier... (Symbolbild)
Die Stadt will öffentliche Parkplätze streichen. Und zwar hier... (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. In der Innenstadt in Erfurt soll das Parken weiter eingeschränkt werden. Deshalb hat die Stadt nun öffentliche kostenpflichtige Parkplätze gestrichen.

Erfurt: Stadt streicht Parkplätze

In der Futterstraße, Marstallstraße, Meister-Eckehart-Straße, Predigerstraße und Kirchgasse war bislang das Parken mit Parkschein möglich.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

Die Parkordnung in diesem Bereich wurde nun so geändert, dass das Parken ab jetzt ausschließlich für Bewohner mit Bewohnerparkausweis gestattet ist. Das teilt die Stadt Erfurt in einer Pressemitteilung mit.

In den betroffenen Straßen in der Innenstadt werden nun die Parkscheinautomaten abgebaut.

Innenstadt soll entlastet werden

Die Stadt hat so entschieden, um die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten. Sie schreibt: „Ziel der im Verkehrsentwicklungsplan festgeschriebenen Begegnungszone ist es, den Verkehr zum Schutz der Anwohner auf das notwendige Maß zu reduzieren.“

Autofahrer, die einen Parkplatz suche, sollen die Straßen gar nicht erst befahren. Die Bereiche sollen so beruhigt und die „Aufenthaltsqualität erhöht werden“. (fno)