Erfurt: E-Scooter in der Innenstadt – Jetzt werden klare Regeln gefordert

Die E-Scooter erobern die Innenstadt in Erfurt. Das gefällt nicht allen...
Die E-Scooter erobern die Innenstadt in Erfurt. Das gefällt nicht allen...
Foto: Markus Scholz/dpa

Erfurt. In Erfurt sieht man sie jetzt nahezu an jeder Ecke. Und leider auch schon in Gräben, Flüssen und Ecken liegen. Die E-Scooter haben die Innenstadt erobert – aber nicht alle freuen sich darüber.

Erfurt: E-Scooter blockieren Innenstadt

Für die E-Scooter gibt es keine festen Sammelstellen. Man kann sie mit einer Smartphone-App bedienen.

Das Prinzip funktioniert so, dass man sich einfach einen Roller schnappt, einloggt und losfährt – und ihn dann einfach an einer andern Stelle zurücklässt.

So weit, so gut. Aber in der Innenstadt sieht man die Roller nun vermehrt kreuz und quer rumstehen, mitten auf den Gehwegen.

----------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Erfurt: Objekt fällt plötzlich vom Himmel – Mädchen (7) fast erschlagen

Wetter-Chaos in Thüringen: Auf Mega-Hitze sollen Gewitter und Hagel folgen

Großbrand in Thüringen: 150 Hektar in Flammen – Wohngebiet in Gefahr

----------------------------------

Linke fordern klare Regeln: „Unsere Innenstadt gehört zuerst den Fußgängern“

„In der Innenstadt gibt es zahlreiche unbedacht abgestellte E-Scooter, welche Gehwege blockieren.“, beklagt Karola Stange (Die Linke). Vor allen für Menschen mit Behinderung, oder Eltern mit Kinderwagen sei das ein großes Problem.

„Stellflächen für E-Scooter!“, lautet die Forderung. Dazu will die Linke im nächsten Stadtrat einen Antrag stellen. In anderen Städten gebe es bereits Pläne, Flächen zum Abstellen der E-Scooter zu schaffen.

„Unsere Innenstadt gehört zuerst den Fußgängern“, sagte Stange.

Immer wieder Unfälle mit E-Scootern

Die Unfälle mit den elektrischen Rollern häufen sich in Erfurt. Nicht selten passieren die Unfälle, weil die Rollerfahrer vorher Alkohol getrunken haben.

Erst am Donnerstag war ein 59-Jähriger mit seinem Scooter gestürzt und hatte sich verletzt. Die Polizei stellte bei ihm einen Alkoholwert von über 2,5 Promille fest. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Vor kurzem war ein Rollerfahrer mit dem Rad in den Straßenbahnschienen steckengeblieben. Auch er hatte Alkohol getrunken. Das Messgerät zeigte laut Polizei über 1 Promille an.

Für die E-Scooter gelten die gleichen Promillegrenzen wie für das Auto! (fno)