Bahn: Mann stößt Kind und Mutter vor ICE– Strecke Erfurt gesperrt!

Ein ICE steht am Gleis 7 des Frankfurter Hauptbahnhofs, nachdem es bei der Einfahrt des Zuges zu einem Zwischenfall mit einem Kind kam.
Ein ICE steht am Gleis 7 des Frankfurter Hauptbahnhofs, nachdem es bei der Einfahrt des Zuges zu einem Zwischenfall mit einem Kind kam.
Foto: dpa

Frankfurt/Erfurt. Großlage in Frankfurt am Hauptbahnhof: Ein Mann hat ein achtjähriges Kind vor einen fahrenden ICE gestoßen. Der Zug überollte und tötete den Jungen. Bei der Bahn herrscht Ausnahmezustand.

Mehrere Gleise wurden gesperrt. Auch die Strecke nach Thüringen und Erfurt ist betroffen.

Frankfurt Hauptbahhof: Mann stößt Kind und Mutter vor ICE – Junge tot!

Update: Die neuesten Entwicklungen zu dem Fall, hier im Link >> Frankfurt Hauptbahnhof: Mann stößt Mutter und Kind vor ICE – der aktuelle Stand

Tödliche Attacke am Hauptbahnhof: Achjähriger Junge stirbt

Ein achtjähriger Junge und seine Mutter sind im Hauptbahnhof von Frankfurt am Main vor einen einfahrenden Zug gestoßen worden.

Während die Mutter sich auf einen Fußweg zwischen dem Gleis 7 und 8 retten konnte, wurde ihr Kind vom Zug erfasst. Es starb noch vor Ort.

Hinweise deuten darauf hin, dass der mutmaßliche Täter im Anschluss eine weitere Person auf die Gleise zu stoßen versuchte, die sich jedoch in Sicherheit bringen konnte.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Täter greift noch mehr Personen an

Der mutmaßliche Täter flüchtete im Anschluss aus dem Hauptbahnhof. Er wurde jedoch von Passanten überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 40-jährigen Eritreer handeln, wie mehrere Medien berichten.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines mutmaßlichen vollendeten Tötungsdeliktes und zwei Versuchen zum Nachteil einer Mutter und ihres Kindes sowie einer weiteren Person.

Ausnahmezustand bei der Bahn

Laut einer Sprecherin der „Deutschen Bahn“, sind die Gleise 4 - 9 aktuell gesperrt. „Es wird auf jeden Fall zu Verspätungen und Teilausfällen kommen“, so die Bahn-Sprecherin.

Nach Tötungsdelikt in Frankfurt: Bahn-Strecke nach Erfurt gesperrt

Die Bahn nach Erfurt, die planmäßig auf Gleis 8 und 9 abfährt, ist demnach auch betroffen.

Wir berichten in Kürze mehr. (aj)