Erfurt: Notfall am Hauptbahnhof – Mann auf den Gleisen!

Ein Mann hat am Hauptbahnhof Erfurt für einen Schockmoment gesorgt. (Symbolbild)
Ein Mann hat am Hauptbahnhof Erfurt für einen Schockmoment gesorgt. (Symbolbild)
Foto: Michael Frömmert
  • Mann setzt sich in Erfurt vor Zug
  • Bundespolizisten tragen ihn weg
  • Inzwischen ist der 47-.Jährige im Krankenhaus

Erfurt. Schockmoment am Hauptbahnhof Erfurt!

In Erfurt hat sich ein Mann in Lebensgefahr gebracht und gleichzeitig für etwas Chaos am Hauptbahnhof gesorgt.

Er setzte sich am Vormittag einfach vor einen haltenden Zug, wie die Polizei berichtet.

Erfurt: Chaos am Hauptbahnhof nach Notfalleinsatz

Zwar forderte ein Lokführer ihn dazu auf, die Gleise sofort zu verlassen, aber das schien den Mann nicht zu interessieren.

Auch eine Streife der Bundespolizei schien ihn nicht zu beeindrucken.

Bundespolizisten bringen Mann in Erfurt in Sicherheit

Die Beamten entschlossen sich dann, den Mann aus dem Gleisbett zu tragen. Laut Polizei handelt es sich bei ihm um einen 47 Jahre alten Mann aus Erfurt.

-----------------------

Mehr aus Erfurt:

-----------------------

Offenbar leidet er unter psychischen Problemen. Daher forderten die Polizisten den Rettungsdienst an, der den Mann zur weiteren Behandlung ins Klinikum brachte. (ck)