Erfurt: Frau geht am Anger spazieren – plötzlich ist überall Blut

Eine Passantin ist am Anger unterwegs - dann macht sie eine schlimme Entdeckung. (Archivbild)
Eine Passantin ist am Anger unterwegs - dann macht sie eine schlimme Entdeckung. (Archivbild)
Foto: Anna Jank

Erfurt. Eine schreckliche Entdeckung hat eine Spaziergängerin am Anger in Erfurt gemacht .

Daraufhin verständigte die Passantin schnell die Polizei Erfurt. Diese rückte sofort aus, auch der Rettungsdienst machte sich prompt auf den Weg.

Erfurt: Passantin macht schreckliche Entdeckung am Anger

Das war passiert: Die Frau hatte eine 63-Jährige mit einer sehr stark blutenden Kopfwunde entdeckt.

Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes haben die 63-Jährige ins Krankenhaus gebracht, wo sie versorgt wird.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Aber was war denn überhaupt passiert? Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist die Frau mit ihrem Fahrrad am Anger in Erfurt unterwegs gewesen.

Sie sei von der Schlösserstraße auf den Anger gefahren.

Erfurt: Was ist am Anger passiert?

Dabei ist sie laut Polizei mit ihren Rädern in die Schienen der Straßenbahn gekommen. Deshalb habe sie die Kontrolle verloren und sei gestürzt.

Dabei zog sie sich schlimme Kopf- und Gesichtsverletzungen zu. (abr)