Erfurt: Frau geht mit ihrem Hund spazieren – und macht eine schockierende Entdeckung

Eine Frau aus Erfurt macht bei einem Spaziergang mit ihrem Welpen einen schockierenden Fund.
Eine Frau aus Erfurt macht bei einem Spaziergang mit ihrem Welpen einen schockierenden Fund.
Foto: Facebook/imago images/Montage

Erfurt. Mit dem neuen Hund spazieren zu gehen, erfordert als Besitzer ein hohes Maß an Konzentration. Ständig muss man aufpassen, wo der kleine Vierbeiner seine Nase hat.

Eine Frau aus Erfurt hat mit ihrem elf Monate alten Hund die gleiche Situation erlebt – doch ein Spaziergang endete in einer schockierenden Entdeckung.

Frau mit Hund macht unfassbare Entdeckung

Was war passiert? Bei einem kleinen Spaziergang in der Tiergartensiedlung in Erfurt wollte der Welpe die Umgebung erkunden. Auf einer Liegewiese schnüffelte der Hund ausgiebig im Gras. Der Frau war schon bekannt, dass auf der Wiese an der Ecke Hasenwende und Fuchsgrund immer sehr viele Hundehaufen liegen.

Der Vierbeiner sollte deshalb auch nicht daran riechen oder sie gar fressen. Das rettete ihm vermutlich das Leben, denn die Besitzer entdecken drei versteckte Hundeköder.

Mieter wohl wütend über Hundehalter

Die Brotstücke sahen aus wie Hundehaufen – in ihnen waren aber giftige kleine Spritzen versteckt. Die Hundehalterin entfernte die Köder direkt.

Die Halterin erklärt sich die Situation so: Über der Wiese sind direkt drei Balkone. Die Mieter ärgerten sich wohl öfters über die vielen Hundehaufen, die nicht entfernt wurden. Vermutlich können sie nicht auf der Wiese in der Sonne liegen oder mit ihren Kindern darauf spielen.

Doch die Hundebesitzerin ist wütend über das Verhalten der Mieter: „Ich kann verstehen, dass es sehr unangenehm ist, wenn es dort immer nach Hundescheiße riecht, aber die armen Tiere können nichts dafür. Man müsste die Besitzer, die die Haufen nicht entfernen, bestrafen und nicht die Hunde.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hunde-Drama in Thüringen: Autofahrer lässt nur kurz den Motor laufen – dann passiert das Unglück

Acht Hunde sterben auf mysteriöse Weise: Dann kommt raus, dass...

• Top-News des Tages:

„Lost Places“ in Thüringen: 10 verlassene Orte, die du unbedingt gesehen haben solltest

Gera: Mann spaziert durch den Wald – und macht schrecklichen Fund

-------------------------------------

Polizei Erfurt: Den Vorfall direkt melden

Die Polizei kann nicht verstehen, warum solche Vorfälle nicht direkt gemeldet werden.

Eine Sprecherin betonte: „Wir können diesem - leider häufigen Problem in Großstädten - nicht auf den Grund gehen, wenn uns keiner Bescheid gibt.“ Die Besitzer sollen immer die Polizei rufen und die Köder nicht einfach wegschmeißen. Um einen Täter oder mögliche Gefahrenstoffe zu ermitteln, werden die Köder im Labor detailliert untersucht. Daher ist der Fall aus der Tiergartensiedlung der Polizei auch unbekannt. (el)