Erfurt: Mann radelt durch die Stadt – dann passiert etwas Schreckliches

Ein Mann wollte nachts durch Erfurt radeln. Doch dann passierte es...(Symbolbild)
Ein Mann wollte nachts durch Erfurt radeln. Doch dann passierte es...(Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Ein 58-jähriger Mann ist in der Nacht zu Donnerstag in der Innenstadt in Erfurt völlig unvermittelt angegriffen worden. Er war mit dem Fahrrad in der Innenstadt unterwegs gewesen – dann passierte es.

Erfurt: Angriff aus dem Nichts – Mann am Kopf verletzt

Als der 58-jährige mit dem Fahrrad durch die Markstraße in Erfurt fuhr, griff ihn plötzlich ein Mann völlig unvermittelt an.

Der Mann schlug auf den Fahrradfahrer ein, berichtet die Polizei. Dann habe er auch noch den Kopf des 58-Jährigen gepackt und gegen eine Mauer geschlagen.

Eine Zeugin wurde durch die Hilferufe des Radfahrers wach und verständigte die Polizei. Noch vor Eintreffen der Polizei konnte der Täter flüchten.

---------------------------

Mehr Themen aus Erfurt:

Buga in Erfurt: Kampf um Bäume eskaliert – „Ja, heul leise...“

Erfurt: Anwohnerin macht krasses Foto – doch ein Detail wirft Fragen auf

Erfurt: Türkisches Restaurant eröffnet in der Innenstadt

---------------------------

Polizei sucht Zeugen!

Der Angreifer:

  • war etwa 1,90 Meter groß
  • hatte eine sportliche Figur
  • war etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • hatte dunkelblonde kurze Haare
  • trug eine grüne Tarnhose

Der verletzte 58-Jährige wurde in ein Erfurter Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen: Wer hat in der Nacht etwas mitbekommen oder kann Hinweise zum Täter geben? Bitte melden unter Tel. 0361 78400. (fno)