Drama in Erfurt: Polizei klingelt an der Tür – dann wird es tragisch

Die Polizei ist am Mittwochmorgen zu einem dramatischen Einsatz gerufen worden. (Symbolbild)
Die Polizei ist am Mittwochmorgen zu einem dramatischen Einsatz gerufen worden. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Dramatische Szenen spielten sich am Mittwoch in Erfurt ab. Die Erfurter Polizei war am Morgen zu einem Einsatz in der Stadt gerufen worden.

Die Beamten klingelten an einer Wohnungstür. Als niemand öffnete, verschafften sie sich Zutritt – was sie dann sahen, ist erschütternd.

Erfurt: Polizei geht in Wohnung – und sieht Tragisches

Die Polizei war zu der Wohnung in Erfurt geschickt worden, um dort die Ausländerbehörde bei der Abschiebung einer irakischen Familie zu unterstützen.

+++ Erfurt: Schreie am Herrenberg – unfassbar, was einer Schwangeren dort wiederfuhr +++

Weil niemand die Tür öffnete, wurde der Schlüsseldienst angefordert. Als die Beamten dann die Tür öffneten und in die Wohnung gelangten, trafen sie schließlich die 26-jährige Bewohnerin an.

Bewohnerin will nicht gehen und droht damit

Sie stand auf dem Fensterbrett, ihre beiden Kinder, 1 Jahr und 9 Jahre alt, hatte sie auf dem Arm. Sie drohte, sich zusammen mit ihren Kindern aus dem Fenster zu stürzen.

------------------------

Mehr aus Erfurt:

Mehr aus Thüringen:

------------------------

Mehrere Kräfte von der Polizei und der Feuerwehr kamen zur Unterstützung zum Einsatzort hinzu.

Erst nach über einer Stunde konnte die Situation schließlich entschärft werden, berichtet die Polizei. Die Frau wurde mit den Kindern ins Krankenhaus gebracht. (fno)