Erfurt: Vapiano in der Krise – kippt die Restaurant-Eröffnung in der Stadt?

Vapiano: Die Zeichen stehen in Erfurt voll auf Neueröffnung. (Symbolbild)
Vapiano: Die Zeichen stehen in Erfurt voll auf Neueröffnung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Erfurt. Es steht nicht gut um die Restaurantkette Vapiano. Das Unternehmen machte im vergangenen Jahr einen Verlust von 100 Millionen Euro. Die Aktie ist seit dem Börsengang vor zwei Jahren auf Dauertalfahrt, in dieser Woche trat auch noch der Vapiano-Boss zurück. Darüber hinaus gibt es Gerüchte, dass einige Standorte schließen müssen.

Eigentlich wollte Vapiano demnächst in Erfurt ein Restaurant eröffnen. Bröckeln diese Pläne nun?

Offenbar nicht – die Pläne einer Neueröffnung in Erfurt schreiten weiter voran.

Die Restaurantkette will bei Neueröffnungen künftig vermehrt auf Franchisenehmer setzen. Dadurch soll sich das Risiko für das Unternehmen reduzieren.

Vapiano in Erfurt: „Wir sind zuversichtlich, ...“

Auch in Erfurt hieß es zuletzt, dass man die Pläne einer Neueröffnung konkretisieren will, wenn ein geeigneter und erfahrener Franchisepartner gefunden wurde.

+++ Vapiano in Erfurt: Pasta-Riese windet sich um Eröffnungstermin +++

Der wurde nun gefunden, die Verhandlung laufen aber noch: „Sobald die derzeit laufenden Verhandlungen mit dem Franchisepartner abgeschlossen und die entsprechenden Verträge unterzeichnet sind, werden wir das Vapiano Restaurant in Erfurt eröffnen“, teilte Werner Engels von Vapiano auf Nachfrage von Thüringen24 mit.

+++ Vapiano in der Krise: Öffnet das Restaurant in Erfurt überhaupt noch? +++

Einen genauen Zeitplan gibt es noch nicht. Gäste, die gerne auf die Eröffnung des neuen Restaurants warten, müssen sich also weiter gedulden – doch offenbar nicht mehr allzu lange.

„Wir sind zuversichtlich, den Prozess baldmöglichst finalisieren zu können“, erklärte Engels.