Erfurt: Angst auf dem Heimweg? So will die Evag helfen

Langsam werden die Tage kürzer und dunkler. Da ist man froh, wenn der Weg nach Hause kurz ist. In Erfurt gibt es ein ganz besonderes Angebot. (Symbolbild)
Langsam werden die Tage kürzer und dunkler. Da ist man froh, wenn der Weg nach Hause kurz ist. In Erfurt gibt es ein ganz besonderes Angebot. (Symbolbild)
Foto: Imago / Blickwinkel

Erfurt. Dass die Tage abends wieder „kürzer“ werden, dürftest du auch in Erfurt schon gemerkt haben. Da ist man froh, wenn der Weg nach Hause möglichst nicht allzu lang ist.

Deswegen weisen die Verkehrsbetriebe in Erfurt (Evag) jetzt auf ein besonderes Angebot hin, das sicher noch nicht alle kennen. Es gilt ab 20 Uhr.

Evag bietet Wunschhalt in Erfurt an

Die Rede ist vom „Wunschhalt“. Die Evag ermöglicht es abends allen Fahrgästen im Bus, auch außerhalb der Haltestellen auszusteigen. Du musst nur dem Busfahrer Bescheid sagen, wo du gerne aussteigen möchtest – bestenfalls direkt, wenn du in den Bus in Erfurt einsteigst.

-------------------------

Mehr aus Erfurt:

-------------------------

Kleine Einschränkungen gibt es dabei aber: Laut Evag kann ein Bus nur einmal zwischen zwei Haltestellen anhalten. Und: „Da unsere Busfahrerinnen und Busfahrer für die Sicherheit aller Fahrgäste verantwortlich sind, kann das zusätzliche Halten nur bei gegebenen verkehrlichen und baulichen Voraussetzungen erfolgen“, so die Verkehrsbetriebe.