Erfurt: Mann lässt sich anschnorren – und muss es bitter bereuen

In der Freitagnacht haben sich in der Magdeburger Allee in Erfurt brutale Szenen abgespielt. Die Polizei sucht Zeugen.
In der Freitagnacht haben sich in der Magdeburger Allee in Erfurt brutale Szenen abgespielt. Die Polizei sucht Zeugen.
Foto: Anna Jank, Google, Geobasis-De/BKG

Erfurt. Unheimlich und brutal: So erlebte in Erfurt ein Mann die Nacht, nachdem er zwei Fremden in die Arme gelaufen war. Er ließ von ihnen anquatschen – und das sollte er bitter bereuen.

Wie die Polizei mitteilt, werden jetzt Zeugen gesucht.

Die Szenen haben sich demnach am Freitagmorgen gegen 2.20 Uhr in der Magdeburger Allee in Erfurt abgespielt.

Erfurt: Mann läuft über Magdeburger Allee und wird attackiert

Hier war der 43-Jährige unterwegs, als er auf die beiden ominösen Gestalten traf. Sie fragten ihn nach einer Zigarette. Doch dann holten sie aus.

Sie schlugen und traten den Mann, bis er zu Boden ging.

------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-----------------------------

Täter flüchten – Opfer beschreibt Angreifer

Dann ergriffen sie die Flucht.

Das Opfer konnte der Polizei die Angreifer nur als etwa 20 Jahre alt und südländischen Typs beschreiben.

Der 43-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in die Klinik gebracht. Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Nummer Tel. 0361/ 7840-0 zu melden. (aj)