Bahn-Chaos zwischen Erfurt und Jena: Fahrgäste völlig überrumpelt – „Was zur Hölle?!“

Im Bahnhof in Erfurt bildeten sich lange Schlangen. Nicht alle hatten sich auf die baustellenbedingten Veränderungen eingestellt. (Archivbild)
Im Bahnhof in Erfurt bildeten sich lange Schlangen. Nicht alle hatten sich auf die baustellenbedingten Veränderungen eingestellt. (Archivbild)
Foto: imago images / Karina Hessland

Erfurt/Jena. Bahnreisende brauchen zwischen Erfurt und Jena gerade gute Nerven. Und das noch für ein paar Wochen... Der Grund: Gleise bei Weimar werden seit Sonntagabend erneuert.

Das hatten Bahn und Abellio zwar auch im Vorfeld angekündigt; dennoch hat die Maßnahme offenbar einige Reisende überrascht. In den sozialen Medien finden sich entsprechende Reaktionen.

Bahn-Chaos zwischen Erfurt und Jena - Aufregung bei Twitter

So fragt etwa eine Twitter-Userin die Deutsche Bahn „Was zur Hölle ist auf der Strecke Erfurt/Jena los? Kein Zug fährt.“

Ein anderer User dagegen spricht von „Bahn-Chaos mit Ansage“ und postet ein Bild eines völlig überfüllten Bahnsteigs.

Fest steht: Noch bis zum 7. November fallen einige Regionalzüge zwischen Erfurt und Weimar beziehungsweise Erfurt und Jena aus. Es gibt einen Schienenersatzverkehr.

Bahn und Abellio erneuern Gleise

Laut Bahn haben sich auch einige Fahrzeiten verändert. Abellio setzt im Berufsverkehr zusätzlich einen Zug zwischen Erfurt und Weimar ein.

Alle Infos und Zeiten findest du hier:

Für so manch einen Bahnkunden kam und kommt es noch dicker: Laut Abellio soll zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt an der Leit- und Sicherungstechnik gebaut werden.

-------------

Mehr aus Thüringen:

-------------

Deswegen komme es auch in der kommenden Nacht zwischen 23 und 5 Uhr wieder zu Einschränkungen. (ck)