Landtagswahl Thüringen: Erfurter beantragt Briefwahl – doch was ist DAS?!

Wahlunterlagen zur Landtagswahl in Thüringen.
Wahlunterlagen zur Landtagswahl in Thüringen.
Foto: dpa

Briefwahl ist schon lange voll im Trend – auch zur Landtagswahl in Thüringen. Doch ein Briefwähler aus Erfurt konnte bald nicht glauben, was ihm das Wahlbüro per Post hat zukommen lassen. Von „Manipulation“ und Betrug ist die Rede – so zumindest auf Facebook.

Landtagswahl in Thüringen: Fehler bei der Briefwahl in Erfurt

Spätestens bis Donnerstag sollten Briefwähler ihre Unterlagen zur Post gebracht haben. So können die Wahldokumente noch rechtzeitig bei der zuständigen Gemeinde ankommen, erklärte der Landeswahlleiter Günter Krombholz am Dienstag.

Für einen Mann aus Erfurt wurde das aber ganz schön eng. Denn anstatt des regulären Wahlscheins zur Landtagswahl in Thüringen zog er aus seinem Kuvert etwas äußert Irritierendes.

+++Briefwahl bei der Landtagswahl Thüringen 2019: So geht es+++

Auf Facebook postete er ein Bild der Sendung. Und es dauerte nicht lange, da wurden die ersten Verschwörungen laut. „Und siehe da Wahlmanipulation“, „Ein Schelm wer böses dabei denkt“, schreiben Nutzer in den Kommentaren.

Wo lag das Problem?

+++MDR: Als Björn Höcke DAS über die DDR sagt, platzt Mike Mohring der Kragen – „das gehört sich nicht!“+++

Falsche Briefwahlunterlagen in Erfurt verschickt

Der Erfurter hatte rechtzeitig seine Briefwahlunterlagen beantragt. Als diese jedoch endlich im Briefkasten landeten, wurde er nervös. Denn als er den Wahlzettel betrachtete, fiel es ihm sofort ins Auge: In roten Lettern wurde ganz oben auf dem Papier „Muster“ vermerkt.

Der Stimmzettel ist damit ungültig. Denn NICHTS – rein gar nichts – außer den beiden Kreuzen für Erst- und Zweit-Stimme dürfen auf das Papier.

>>> Alle Infos, Artikel und Bilder zur Landtagswahl in Thüringen findest du HIER <<<

Muster-Wahlschein in Erfurt: „Wahlmanipulation“?

Ein gefundenes Fressen für Verschwörungstheoretiker, die die Echtheit der letztendlichen Wahlergebnisse in Frage stellen wollen. Das merken auch die User. „War schon wer von der Aluhutfraktion da?“, fragt da einer zum Beispiel.

Wahlbüro Erfurt bedauert Fehler

Die Stadtverwaltung zumindest räumt das Malheur ein. „Das Briefwahlbüro arbeitet mit Hochdruck daran, alle Briefwahlanträge tagfertig abzuarbeiten und den Wählerinnen und Wählern die Briefwahlunterlagen schnellstmöglich zuzusenden“, heißt es aus dem Rathaus.

Briefwahlunterlagen mit Muster: Es gibt zwei Einzelfälle

Aber tatsächlich: In zwei Einzelfällen sei es scheinbar dazu gekommen, dass Briefwahlunterlagen mit aufgestempeltem Muster verschickt wurden, verrät das Wahlbüro.

+++Landtagswahl Thüringen: Stadt rätselt – wo bleiben die Wahlbenachrichtigungen?+++

Jedoch habe man sofort reagiert und die korrekten Briefwahlunterlagen zugestellt, versichert man unserer Redaktion. Das bestätigt auch der Mann, der seinen Musterwahlschein auf Facebook postete. „Eben mit dem Wahlbüro telefoniert, die Ersatzwahlscheine sind heute in der Zustellung. Sicher peinlich fürs Wahlbüro, aber es ist/wird geklärt. Zum Glück rechtzeitig gemerkt“, schreibt er abschließend unter seinem Post.

Ungültige Wahlunterlagen? Was tun?

Laut der Stadtverwaltung seien nur die zwei Fälle aus Erfurt bekannt, in denen die falschen Unterlagen verschickt wurden. „Es kann also nicht davon gesprochen werden, dass zahlreiche Briefwahlunterlagen oder gar Bezirke hiervon betroffen sind.", heißt es weiter.

Briefwähler sollten dennoch ihre Unterlagen rechtzeitig checken und sich bei Auffälligkeiten so schnell wie möglich an das zuständige Wahlbüro wenden.