Erfurt: Verstörend! Polizei will Mann drankriegen – und findet DAS

Die Polizei hat in Erfurt eine verstörende Entdeckung machen müssen.
Die Polizei hat in Erfurt eine verstörende Entdeckung machen müssen.
Foto: Anna Jank, Polizei

Erfurt. Die Polizei wollte in Erfurt einen Mann eigentlich wegen seiner kriminellen Machenschaften drankriegen. Doch dann entdeckten sie etwas völlig Abgedrehtes.

So unglaublich, da musste schon ein Beweisfoto her.

Eine Frau hatte beobachtet, wie der Mann in der Nacht zum Mittwoch in Erfurt in der Stotternheimer Straße versuchte, Buntmetall aus einem Baucontainer zu stehlen. Als sie ihn ansprach, versteckte sich der Mann in einem angrenzenden Haus. Die Frau rief die Polizei.

Polizei umzingelt Mann in Erfurt und entdeckt Schockierendes

Der aggressive Mann flüchtete in ein angrenzendes Gebäude. Mehrere Streifenwagen umstellten das Objekt. Die Feuerwehr wurde hinzugezogen, um das dunkle Gelände auszuleuchten.

+++ Polizei warnt: Schock am Telefon! Frauen erhalten makabere Anrufe +++

Der Dieb wurde mit Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, das Objekt zu verlassen. Da er dem nicht nachkam, durchsuchten mehrere Polizisten das leerstehende Gebäude.

Kurioser Fund in Erfurt: Polizei findet mit Strasssteinen beklebte Schildkröte

Darin trafen die Beamten schließlich auf den ihnen bereits bekannten Mann. Als sie ihn dann aber durchsuchten, haben sie den kuriosen Fund gemacht: Der 36-Jährige hatte eine lebendige Schildkröte bei sich – und es kommt noch irrer.

Der Panzer der armen Schildkröte war vollgeklebt mit Strasssteinen. Die Polizei musste das auf einem Foto erstmal festhalten.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Schildkröte im Polizeigewahrsam

Die Polizei stellte den mutmaßlichen Dieb und nahm die Schildkröte in Gewahrsam. Es handele sich vermutlich um sein Tier, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch. Warum ihr Panzer mit Strasssteinen beklebt war, soll nun geklärt werden.

Die Schildkröte wird laut Polizei im Verlaufe des Tages ins Tierheim gebracht. Bei dem Tier handelt es sich um nach Polizeiangaben um eine etwa zehn Zenitmeter große Griechische Landschildkröte.

Das Fahrrad des 36-Jährigen wurde ebenfalls beschlagnahmt, da er keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte.

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.(aj, dpa)