Frau geht mit Hund in Erfurt Gassi – dann entdeckt sie eine tödliche Gefahr

Als eine Frau mit ihrem Hund in Erfurt spazieren ging, hat sie Schockierendes entdeckt.
Als eine Frau mit ihrem Hund in Erfurt spazieren ging, hat sie Schockierendes entdeckt.
Foto: Google, Geobasis-DE/BKG, Marcel Kusch/dpa

Erfurt. Eine Frau aus Erfurt hat beim Gassigehen mit ihrem Hund eine schreckliche Entdeckung gemacht - die für Hunde, Katzen und andere Vierbeiner sogar tödlich sein kann! Bei Facebook erzählte sie von ihrem Fund und bat alle Leser: „Bitte passt auf eure Tiere auf!“

Hund: Frau geht Gassi - dann die schockierende Entdeckung

Die Frau war am Montagabend mit ihrem Hund auf dem Herrenberg unterwegs. Bei der Unterführung von der Tungerstraße zur Singerstraße verlor sie bei DIESEM Anblick fast die Fassung.

Am Rasenrand der Kirche steckten etliche Rasierklingen. „16 Stück!“, so schreibt die Frau auf Facebook.

Für Kinder genauso gefährlich

Eine Gefahr für Mensch und Tier! Vor allem wenn Hunde oder Katzen die Klingen fressen, können sie davon sogar getötet werden. Aber auch für kleine Kinder sei es absolut gefährlich.

So schreibt eine weitere Nutzerin etwa, dass ihr Sohn bevorzugt auf allen Bodenflächen herumläuft außer auf dem Gehweg.

------------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------------

Erfurt: Warnung für Hundehalter und Spaziergänger

Inzwischen seien die Rasierklingen entfernt, auch einen Tag später schauten Hundebesitzer noch einmal nach.

Dennoch bleibt die Warnung bestehen: Seid besonders wachsam, wenn ihr mit euren Vierbeiner spazieren geht! (aj)